Volkswirtschaft und Politik

Aufsätze

2-01   Voraussetzungen und Verfahren zur Messung des technischen Fortschritts und der Freisetzung. Vorstudie für den Arbeitskreis Automation beim Bundesministerium für Wissenschaft (zusammen mit T. Ihlau, L. Rall und D. Schwarz), Hausdruck des IAW, Tübingen 1969.

2-02   Entwicklung der Gesamtnachfrage in Baden-Württemberg bis 1975 (zusammen mit D. Schwarz), in: Der Marktforscher, 13. Jg., 1969, Heft 7, S. 154–161.

2-03   Statistische Stichproben-Prüfungen der Wirtschaftsprüfer. Ein Bericht aus der Praxis der Sparkassenrevisoren, in: Der Deutsche Volks- und Betriebswirt, 15. Jg., 1969, S. 59–60.

2-04   Stichproben-Prüfungen in Kreditinstituten, in: Der Bankkaufmann, 19. Jg., 1970, Heft 4, S. 153–162.

2-05   Zur Messung der Arbeitsproduktivität in Baden-Württemberg mit Hilfe der amtlichen Statistik (zusammen mit D. Schwarz), in: Jahrbücher für Statistik und Landeskunde von Baden-Württemberg, 15. Jg., 1970, Heft 2, S. 72–74.

2-06   Die Handelspolitik der EWG. Eine Diskussion der Ziele und Auswirkungen der Binnen- und Außenpolitik, in: Der Bürger im Staat, 22. Jg., 1972, Heft 4, S. 213–219.

2-07   Materialien zu den Wachstumszyklen in der Bundesrepublik Deutschland (zusammen mit A.E. Ott), in: A.E. Ott (Hrsg.), Wachstumszyklen. Über die neue Form der Konjunkturschwankungen. Theoretische und empirische Beiträge, Schriften des Vereins für Socialpolitik, N. F. Bd. 71, Berlin 1973, S. 157–181.

2-08   Konjunktursteuerung und Gruppeninteressen. Aufgaben ökonomischer Konfliktforschung, in: Der Bürger im Staat, 23. Jg., 1973, Heft 4, S. 288–292.

2-09     Ausländerbeschäftigung: Ein Problem der europäischen Regionalpolitik und der regionalen Wachstumspolitik, in A.E. Ott (Hrsg.), Wirtschaftliche Probleme des Landes Baden-Württemberg, IAW Tübingen, Schriftenreihe Bd. 23, Tübingen 1974, S. 129–153.     [III./4.]

2-10     Malerisch aber arm: Europas Randgebiete. Wirtschaftliche und demographische Probleme der Entwicklungsregionen, in:  Der Bürger im Staat, 24. Jg., 1974, Heft 3, S. 205–210.

2-11   Wirtschaftswachstum ohne Gastarbeiter? Überlegungen zu einer konfliktfreien Verbindung bevölkerungs- und wirtschaftspolitischer Ziele, in: F.X. Kaufmann (Hrsg.), Bevölkerungsbewegung zwischen Quantität und Qualität. Beiträge zum Problem einer Bevölkerungspolitik in industriellen Gesellschaften, Stuttgart 1975, S. 148–161. [III./5.]

2-12   Wachstumspolitik: Kondratieff-Zyklen in unserer Zeit?, in: Wirtschaftsdienst – Wirtschaftspolitische Monatsschrift, 55. Jg., Mai 1975, S. 239–243. [IV./4.]

2-13   Lange Wellen der Konjunktur? Einige Bemerkungen zur wirtschaftstheoretischen und wirtschaftspolitischen Bedeutung langfristiger Wachstumszyklen, in: Der Bürger im Staat, 25. Jg., 1975, Heft 4, S. 297–300; Nachdruck in H.G. Wehling (Hrsg.), Konjunkturpolitik, Opladen 1976, Heft 3, S. 253–266.

2-14   Fehlerhafte Daten und ökonomische Hypothesen in komparativ-dynamischen Wachstumsanalysen, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 190. Bd., Jg. 1976, Heft 3, S. 253–266. [V./1.]

2-15   Beziehungen zwischen der allgemeinen Konjunkturentwicklung und der Automobilkonjunktur, in: Probleme lang- und mittelfristiger Prognosen, speziell im Automobilsektor, Schriftenreihe des Verbandes der Automobilindustrie e. V. (VDA), Nr. 20, Frankfurt 1976, S. 149–166. [IV./5.]

2-16   Einige Bemerkungen zur Analyse des Marktes für Güter der elektronischen Datenverarbeitung, Anhang in: N. Kloten und A.E. Ott, W. Gösele und R. Pfeiffer, Der EDV-Markt in der Bundesrepublik Deutschland, Tübingen 1976, S. 238–267.

2-17   Bericht über die Diskussion zu den Referaten A.E. Ott und K.H. Oppenländer, in: G. Bombach, B. Gahlen, A.E. Ott (Hrsg.), Probleme der Wettbewerbstheorie und -politik, Schriftenreihe des wirtschaftswissenschaftlichen Seminars Ottobeuren, Bd. 5, Tübingen 1976, S. 195–197.

2-18   Langfristige Vollbeschäftigung in einer kleinen Region. Demographische und ökonomische Entwicklungsaussichten des Landkreises Weilheim-Schongau, in: Festschrift zum 125-jährigen Bestehen der Kreissparkasse Schongau, Schongau 1977, S. 29–38.

2-19   Der Geburtenrückgang als Ursache von Arbeitslosigkeit? Einige Bemerkungen zum Günther-Paradoxon, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 195. Bd., Jg. 1980, Heft 3, S. 261–269. [II./1.]

2-20   Randbemerkungen zu der Input-Output-Tabelle Baden-Württemberg 1972 (zusammen mit A.E. Ott), in: J. Frohn und R. Stäglin (Hrsg.), Empirische Wirtschaftsforschung. Konzeptionen, Verfahren und Ergebnisse, Festschrift für Rolf Krengel aus Anlaß seines 60. Geburtstages, Berlin 1980, S. 143–152.

2-21   Demographische Ursachen langfristiger Wachstumszyklen? Fragen zur Konzeption ökonomischer Zyklustheorien, in: W.H. Schröder und R. Spree (Hrsg.), Historische Konjunkturforschung, Stuttgart 1980, S. 339–358.

2-22   Wie beeinflußt der Bevölkerungsrückgang die Wirtschaftsentwicklung?, in: Der Bürger im Staat, 30. Jg., 1980, Heft 4, S. 230–236, sowie Kohlhammer-Taschenbücher Bürger im Staat, Bd. 1054, Stuttgart – Berlin – Köln – Mainz 1980, S. 43–62.

2-23   Verursacht der Geburtenrückgang Arbeitslosigkeit? in: O. Hatzold (Hrsg.), Wechselwirkungen zwischen Wirtschafts- und Bevölkerungsentwicklung, Ifo-Studien zur Bevölkerungsökonomie, 1, München 1980, S. 124–129.

2-24   Optimalität und Grenzen der Schrumpfung? Makroökonomische Aspekte eines Bevölkerungsrückgangs in entwickelten Volkswirtschaften, in: A.E. Ott und W.J. Mückl (Hrsg.), Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik. Gedenkschrift für Erich Preiser, Passau 1981, S. 459–474. [II./2.]

2-25   Probleme der Adäquation bei Einkommenseffekt und Substitutionseffekt von Preisänderungen (zusammen mit R. Wiegert), in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 197. Bd., Jg. 1982, Heft 1, S. 21–41. [V./3.]

2-26   Zur Bestandserhaltung der Bevölkerung. Anmerkungen zu einem DDR-Tagungsband, in: Ifo-Studien, 28. Jg., 1982, S. 143–149.

2-27   Volkswirtschaftliche Beispiele zur Bedeutung der Statistischen Adäquation: Wachstumszyklen und Realkapital, in: W. Piesch und W. Förster (Hrsg.), Angewandte Statistik und Wirtschaftsforschung heute. Ausgewählte Beiträge, Göttingen 1982, S. 235–253. [V./2.]

2-28   Angewandte Input-Output-Analyse in der Bundesrepublik Deutschland unter dem Aspekt ökonomischen Gleichgewichts, in: H. Enke, W. Köhler, H. Schulz (Hrsg.), Struktur und Dynamik der Wirtschaft. Beiträge zum 60. Geburtstag von Karl Brandt, Freiburg 1983, S. 437–446. [V./4.]

2-29   Wirkungen einer Sozialabgabenbemessung nach Wertschöpfungsgrößen statt nach Arbeitskosten, in: Ifo-Studien, 29. Jg., 1983, S. 255271. [III./2.]

2-30   Aspects of Demographic Unemployment, in: G. Steinmann (Hrsg.), Economic Consequences of Population Change in Industrialized Countries, Berlin – Heidelberg – New York – Tokyo 1984, S. 295302. [II./3.]

2-31   Bevölkerungsbedingte Arbeitslosigkeit und Wachstumszyklen. Ein Problem der Empirischen Ökonomik, in: G. Bombach, B. Gahlen, A.E. Ott (Hrsg.), Perspektiven der Konjunkturforschung, Tübingen 1984, S. 171–187.

2-32   Volkswirtschaftliche Aspekte einer Maschinensteuer: Marktmechanismus und Verteilungspolitik, in: J. Baltzer (Hrsg.), Maschinensteuer – Ausweg aus der Finanzkrise der Sozialversicherung?, Schriftenreihe Sozialpolitik und Recht, Köln – Berlin – Bonn – München 1984, S. 89–113. [III./3.]

2-33   Strukturbruch, Strukturwandel und Evolution in Volkswirtschaften. Zu den Methoden der Modellierung, in: B. Schiemenz und A. Wagner (Hrsg.), Angewandte Wirtschafts- und Sozialkybernetik. Neue Ansätze in Praxis und Wissenschaft, Berlin 1984, S. 333–350. [I./1.]

2-34   Empirische Ökonomik und Bevölkerungsentwicklung, in: H. Birg, M. Wingen, K. Zimmermann (Hrsg.), Zusammenhänge zwischen Bevölkerungs- und Wirtschaftsentwicklung in der Bundesrepublik Deutschland, Wiesbaden 1984, S. 41–66.

2-35   Zu den Erklärungen des Strukturwandels, in: Mitteilungen des IAW Tübingen, 13. Jg., 1985, No. 1, S. 33–50.

2-36   Wie gelangen Bevölkerungsökonomen zur empirischen Gültigkeit ihrer Realitäts-, Gruppen- und Menschenmodelle?, in: K.H. Oppenländer und A. Wagner (Hrsg.), Ökonomische Verhaltensweisen und Wirtschaftspolitik bei schrumpfender Bevölkerung, Ifo-Studien zur Bevölkerungsökonomie, 2, München 1985, S. 67–77.

2-37   Zeit- und bevölkerungsökonomische Kapazitätsgrenzen des Konsums, in: a) G. Buttler, H. Dickmann, E. Helten, F. Vogel (Hrsg.), Statistik zwischen Theorie und Praxis. Festschrift für Karl-August Schäffer, Göttingen 1985, S. 290–303, und b) K.H. Oppenländer und A. Wagner (Hrsg.), Ökonomische Verhaltensweisen und Wirtschaftspolitik bei schrumpfender Bevölkerung, Ifo-Studien zur Bevölkerungsökonomie, 2, München 1985, S. 129–143.

2-38   Simulationsrechnungen zu Komponenten der bevölkerungsbedingten Arbeitslosigkeit, in: K.H. Oppenländer und A. Wagner (Hrsg.), Ökonomische Verhaltensweisen und Wirtschaftspolitik bei schrumpfender Bevölkerung, Ifo-Studien zur Bevölkerungsökonomie, 2, München 1985, S. 215–236.

2-39   Rentenversicherung, Staatsverschuldung und Vermögensbildung bei Bevölkerungsrückgang, in: K.H. Oppenländer und A. Wagner (Hrsg.), Ökonomische Verhaltensweisen und Wirtschaftspolitik bei schrumpfender Bevölkerung, Ifo-Studien zur Bevölkerungsökonomie, 2, München 1985, S. 289–311. [III./6.]

2-40   Produktions- und Beschäftigungseffekte von Nachfrageverschiebungen in der Bundesrepublik Deutschland (zusammen mit P. Arnold), in: K.H. Oppenländer und A. Wagner (Hrsg.), Ökonomische Verhaltensweisen und Wirtschaftspolitik bei schrumpfender Bevölkerung, Ifo-Studien zur Bevölkerungsökonomie, 2, München 1985, S. 237–260.

2-41   a) Nur Transfers zur Anpassung an den Bevölkerungsrückgang? Bericht und Diskussionsbeitrag zu Reiner Dinkel, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 200. Bd., Jg. 1985, Heft 5, S. 542–550, b) Nur Verteilungsmaßnahmen zur Anpassung an den Bevölkerungsrückgang?, in: K.H. Oppenländer und A. Wagner (Hrsg.), Ökonomische Verhaltensweisen und Wirtschaftspolitik bei schrumpfender Bevölkerung, Ifo-Studien zur Bevölkerungsökonomie, 2, München 1985, S. 349–361.

2-42   Alte Grenzen und neue Ansätze einer Erforschung des Innovations- und Investitionsverhaltens, in: K.H. Oppenländer und A. Wagner (Hrsg.), Ökonomische Verhaltensweisen und Wirtschaftspolitik bei schrumpfender Bevölkerung, Ifo-Studien zur Bevölkerungsökonomie, 2, München 1985, S. 163–170.

2-43   Nutzen und Grenzen realer Input-Output-Tabellen, in: Wirtschaftspolitische Blätter, 32. Jg., 1985, Heft 4, S. 325–335.

2-44   Das Vierfelderschema als Input-Output-Tabelle mit regionaler Make- und Absorptionsmatrix, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 201. Bd., Jg. 1986, Heft 6, S. 652–654. [V./5.]

2-45   Die ökonomischen Folgen des Bevölkerungsrückgangs, in: Mitteilungen des IAW Tübingen, 14. Jg., 1986, No. 3, S. 109–115.

2-46   Die „Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik“ in der Zeit von 1949 bis 1985 (zusammen mit H. Lampert und A. Oberhauser), in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Generalregister der Bände 131 (1929) bis 200 (1985), 202. Bd., 1987, S. 38–40.

2-47   Kybernetische Modellierung keynesianischer und klassischer bevölkerungsbedingter Arbeitslosigkeit, in: T. Fischer (Hrsg.), Betriebswirtschaftliche Systemforschung und ökonomische Kybernetik, Berlin 1987, S. 99–116. [II./5.]

2-48   Das unmögliche Ende der Ökonomik. Literaturbeitrag (zusammen mit I. Größl-Gschwendtner), in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 203. Bd., Jg. 1987, Heft 3, S. 311–322.

2-49   Die Universität zwischen Inventor und Innovator, in: A. Wagner (Hrsg.), Beiträge einer traditionellen Universität zur industriellen Innovation, Tübingen 1987, S. 193–201.

2-50   Die Auswirkungen der Bevölkerungsentwicklung auf Wirtschaftswachstum und Beschäftigung, in: Der Bürger im Staat, 37. Jg. 1987, Heft 3, S. 165–168, sowie Kohlhammer-Taschenbücher Bürger im Staat, Bd. 1081, Stuttgart – Berlin – Köln – Mainz 1988, S. 103–115.

2-51   Neoklassische und neue Bevölkerungsökonomik. Literaturbeitrag, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 204. Bd., Jg. 1988, Heft 1, S. 87–93.

2-52   Kontinuierliches Wachstum oder Grenzen des Wachstums? Leistungsstand und Entwicklungsprobleme der DDR-Volkswirtschaft, in: G. Meyer und J. Schröder (Hrsg.), DDR heute, Tübingen 1988, S. 67–79.

2-53   Bericht über die Diskussion zu den Referaten K. Neusser/ G. Winckler und G. Flaig, in: G. Bombach, B. Gahlen, A.E. Ott (Hrsg.), Geldtheorie und Geldpolitik, Tübingen 1988, S. 223 und 319.

2-54   Die „natürliche“ Arbeitslosenquote nach Barro, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 204. Bd., Jg. 1988, S. 563–565. [II./4.]

2-55   Allwissenheit für die Erneuerung des Lebens? Innovation und Hochschule, in: Der Bürger im Staat, 38. Jg., 1988, Heft 3, S. 211–215, sowie Kohlhammer-Taschenbücher Bürger im Staat, Bd. 1085, Stuttgart – Berlin – Köln 1989, S. 140–154. [I./9.]

2-56   Makroökonomisches Kreislauf- und/oder Marktgleichgewicht, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 206. Bd., Jg. 1989, S. 510–516. [V./6.]

2-57   Einige Bemerkungen zum Strukturwandel durch Bevölkerungsrückgang, in: T. Seitz (Hrsg.), Wirtschaftliche Dynamik und technischer Wandel, Stuttgart u.a.O. 1989, S. 85–96. [I./2.]

2-58   Der EG-Binnenmarkt 1992/93: Eine Wegmarke zum neuen Staat?, in: Mitteilungen des IAW Tübingen, 17. Jg. 1989, No. 3, S. 139–153.

2-59   Verteilungsprobleme in Wirtschaftstheorie und Praxis, in: K. Steigleder, D. Mieth (Hrsg.), Ethik in den Wissenschaften. Ariadnefaden im technischen Labyrinth?, Tübingen 1990, S. 107–120. [III./1.]

2-60   Auf dem Weg zur Wirtschaftsunion. Probleme für den Umbau der DDR-Wirtschaft, in: Der Bürger im Staat, 40. Jg., 1990, Heft 2, S. 97–101, sowie Kohlhammer-Taschenbücher Bürger im Staat, Bd. 1092, Stuttgart – Berlin – Köln 1990, S. 74–87.

2-61   Evolution durch Innovation: Eine Wertung empirischer Befunde zum Forschungstransfer in Marburg und Tübingen, in: A. Wagner (Hrsg.), Forschungstransfer klassischer Universitäten, Tübingen 1990, S. 169–176.

2-62   Forschung, Forschungsförderung und Ergebnistransfer – Ermahnungen an den Zeitgeist, in: A. Wagner (Hrsg.), Forschungstransfer klassischer Universitäten, Tübingen 1990, S. 241–254, sowie Mitteilungen des IAW Tübingen, 18. Jg. 1990, No. 2, S. 1–10.

2-63   Herausforderungen durch die Vollendung des EG-Binnenmarktes für die ländlichen Räume in Europa, in: Ministerium für Ländlichen Raum, Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Baden-Württemberg (Hrsg.), Dokumentation über die Fachtagung Ländlicher Raum am 6. und 7. September 1989 in Bad Rappenau. Arbeitskreis IV, Stuttgart 1990, S. 19–37.

2-64   Innovation und Technologiepolitik, in: H.-G. Wehling, D. Langewiesche, u.a., Baden-Württemberg. Eine politische Landeskunde. Teil II, Stuttgart 1991, S. 178–193.

2-65   Ländliche Räume und der EG-Binnenmarkt, in: A.E. Ott (Hrsg.), Politik für die ländlichen Räume Europas. Das Beispiel Baden-Württemberg, Tübingen 1991, S. 11–40.

2-66   Herausforderungen durch die Vollendung des EG-Binnenmarktes 1992/93, in: A.E. Ott (Hrsg.), Politik für die ländlichen Räume Europas. Das Beispiel Baden-Württemberg, Tübingen 1991, S. 67–78.

2-67   Zur Effizienz privater Entscheidungen bei endogener Fertilität und überlappenden Generationen (zusammen mit U. Walz), in: A. Wagner (Hrsg.), Fertilitätsentscheidungen und Bevölkerungsentwicklung, Tübingen 1991, S. 67–80.

2-68   Economics for the Economists?, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 208. Bd., Jg. 1991, S. 657–662.

2-69   Forschungstransfer in evolutionsökonomischer Perspektive: Einige empirische Befunde, in: U. Witt (Hrsg.), Studien zur Evolutorischen Ökonomik II, Berlin, 1992, S. 277–289. [I./6.]

2-70   Externalitäten der Märkte, der Politik und der Erkenntnis in marktwirtschaftlichen Demokratien, in: A. Wagner (Hrsg.), Dezentrale Entscheidungsfindung bei externen Effekten, Tübingen 1993, S. 3–18.

2-71   Aus Lebenserfahrung zur Verbesserung einer stets unbefriedigenden Volkswirtschaftstheorie lernen?, in: Ethik und Sozialwissenschaften (EuS), 4. Jg. 1993, Heft 2, S. 335–336.

2-72   Gleichgewichts-Akzelerator und Wicksell-Effekt, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 212. Bd., Jg. 1993, Heft 3/4, S. 193–203. [I./5.]

2-73   Zukunft der Ökonomik: Konzeptionelle Sicherung der Vollbeschäftigung?, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 213. Bd., Jg. 1994, Heft 4, S. 486–489. [II./8.]

2-74   Arbeit für alle? in: IAW-Mitteilungen, 22. Jg. 1994, Heft 1, S. 4–14.

2-75   Demographisch bedingte Arbeitslosigkeit in Deutschland, in: Ifo-Schnelldienst, 47. Jg. 1994, Heft 25–26, S. 19–22.

2-76   Die Rahmenbedingungen werden wichtiger: Vermögenslage, Bevölkerungsentwicklung und Innovationspolitik, in: Wirtschaftsdienst, 74. Jg. 1994, Heft 9, S. 439–443. [III./7.]

2-77   Alfred Eugen Ott 1929 – 1994 (zusammen mit H. Strecker), in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 213. Bd., Jg. 1994, Heft 6, S. 641–645.

2-78   Denkansätze bevölkerungsbedingter Arbeitslosigkeit, in: WISU, 24. Jg. 1995, S. 448–453. [II./6.]

2-79   Modellierungen bevölkerungsbedingter Arbeitslosigkeit, in: WISU, 24. Jg. 1995, S. 613–619. [II./7.]

2-80   Einführung, in: Ott, Alfred E., Preisbildung, technischer Fortschritt und wirtschaftliches Wachstum. Ausgewählte Schriften, Göttingen 1995, S. VII–XXV. [VI./3.]

2-81   Zum wissenschaftlichen Werk von Alfred E. Ott, in: IAW-Mitteilungen, 23. Jg. 1995, Heft 2, S. 14–19.

2-82   Evolutorische Makroökonomik: Einige Anmerkungen zum Begriff, in: A. Wagner u. H.-W. Lorenz (Hrsg.), Studien zur Evolutorischen Ökonomik III, Berlin 1995, S. 207–213. [I./8.]

2-83   Ordnungspolitische Voraussetzungen einer aktiven Beschäftigungspolitik, in: (a) IAW-Mitteilungen, 24. Jg. 1996, 2/96, S. 16-20, (b) ZIRP (Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz), Dokumentation des 6. ZIRP-Forums vom 14. 2. 1996, S. 8–23.

2-84   Rationalisierung versus Globalisierung. Kommentar, in: RATIO – Neues vom RKW Baden-Württemberg, 2. Jg., Nr. 5, September 1996, S. 16–17 u. 11.

2-85   Kommentar (zu Public-Private Partnership), in: K.-E. Schenk, D. Schmidtchen, M.E. Streit (Hrsg.): Jahrbuch für Neue Politische Ökonomie, 15. Bd., Vom Hoheitsstaat zum Konsensualstaat: Neue Formen der Kooperation zwischen Staat und Privaten, Tübingen 1996, S. 276–279.

2-86   Transformation von Wirtschaftssystemen – Methodische Aspekte der Diskussion, in: T. Slembeck u. H. Schmid (Hrsg.): Finanzwissenschaft und Wirtschaftspolitik in Theorie und Praxis. Festschrift zum 60. Geburtstag von Alfred Meier, Bern – Stuttgart – Wien 1997, S. 313–338.

2-87   Zur Transformation von Wirtschaftssystemen, in: RWI-Mit­teilun­gen, Jg. 48 (1997), S. 47–60.

2-88   Standortentwicklung in einer veränderlichen Wirtschaftswelt, in: Rektorat der Universität Leipzig (Hrsg.): Wissenschaftsstandort Leipzig. Die Universität und ihr Umfeld. Beiträge der Konferenz anläßlich des „Dies academicus“ am 2. Dezember 1996, Leipzig 1997, S. 103–109.

2-89   Das Nationale in der Nationalökonomik, in: M. Kessler, W. Graf Vitzthum, J. Wertheimer (Hrsg.): Nationalismus – Neokonservatismus. Sondierungen und Analysen, Stauffenburg Discussion, Bd. 6, Tübingen 1997, S. 239–251. [VI./1.]

2-90   Angewandte Wirtschaftsforschung als Aufgabe, in: IAW-Mitteilungen, 25. Jg. 1997, Heft 3, S. 20–22. [VI./4.]

2-91   Das Europa der Regionen – Zukunftssicherung durch Bewahrung der Identitäten?, in: R. Biskup (Hrsg.): Dimensionen Europas, Bern – Stuttgart – Wien 1998, S. 305–328.

2-92   Sozialer Friede – wirtschaftspolitische Konflikte. Bemerkungen zu Systemelementen einer marktwirtschaftlichen Demokratie, in: M. Kessler, J. Wertheimer (Hrsg.): Konfliktherd Toleranz? Analysen – Sondierungen – Klarstellungen, Stauffenburg Discussion, Bd. 13, Tübingen 2002, S. 215–226. [VI./2.]

2-93   Der Student als Entscheidungsträger in eigener Sache, in: R. Biskup, H. Hasse (Hrsg.): Das Menschenbild in Wirtschaft und Gesellschaft, Bern – Stuttgart – Wien 2000, S. 277–293.

2-94   Forschungstransfer, Wissenstransfer durch Unternehmenskontakte der Universitäten, in: C. Herrmann-Pillath u. M. Lehmann-Waffen­schmidt (Hrsg.): Handbuch Evolutorische Ökonomik, Band II <im Druck> [I./7.]

2-95    (a) Empirische Wirtschaftsforschung aus evolutionsökonomischer Perspektive, in: Kurt Dopfer (2003, Hrsg.): Studien zur Evolutorischen Ökonomik VII, Berlin, S. 31-40. (b) Empirische Evolutorik. Empirische Wirtschaftsforschung aus evolutionsökonomischer Perspektive, in: C. Herrmann-Pillath u. M. Lehmann-Waffenschmidt (Hrsg.): Handbuch Evolutorische Ökonomik, Band II <im Druck> [III./9.]

2-96   Dienstleistungsland Deutschland? Quantitative und qualitative Aspekte der Entwicklung, in: Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig, KPMG Deutsche Treuhand-Gesell­schaft, PWC Deutsche Revision (Hrsg.): Rechnungslegungskonzeptionen im Widerstreit: Beiträge zu den Wirtschaftswissenschaf-ten, Leipzig 2000, S. 273–292. [III./8.]

2-97   Konjunkturtheorie – Zum Wandel der Begriffe und Modelle, in: Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Konjunkturforschung heute – Theorie, Messung, Empirie, Wiesbaden 2000, S. 46–61. [IV./1.]

2-98   Die Tübinger Konzeption des Wirtschaftskreislaufs, Beiträge von Ernst Helmstädter und aktuelle empirische Kreislaufaspekte – Randnotizen zur Kreislauftheorie, in: ifo Studien, 45. Jg. 1999, Heft 4, S. 653–661. [V./7.]

2-99   Rolle der Demographie: Bevölkerungsökonomische Aspekte der makroökonomischen Entwicklung, in: RWI-Mitteilungen, Jg. 51 (2000), S. 31–44. [I./3.]

2-100   Heterogenität des Unternehmenssektors verursacht Konjunkturen. Zur Habilitationsschrift von Frank Schohl, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Bd. 220, Jg. 2000, Heft 3, S. 371–377. [IV./6.]

2-101   Einige Bemerkungen zu empirisch (un-) gültigen Definitionsgleichungen in Makromodellen, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Bd. 220, Jg. 2000, Heft 6, S. 807–813. [V./8.]

2-102  Erich Preiser und sein Werk nach drei Jahrzehnten, in: ORDO, Bd. 52, Jg. 2001, S. 301–308. [IV./7.]

2-103  Zur  Profilbildung der Universitäten, Diskussionsbeiträge, Universität Leipzig, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Nr. 30 vom August 2002.

2-104   Entwicklung und Perspektiven der Volkswirtschaftslehre an der Unversität Tübingen, in: (a) Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Bd. 224, Jg. 2004, Heft 5, 626-634. (b) 200 Jahre Wirtschafts- und Staatswissenschaften an der Eberhard-Karls-Uni-versität Tübingen. Leben und Werk der Professoren, Hrsg. u. bearb. von Helmut Marcon und Heinrich Strecker, Bd. II, Stuttgart 2004, S. 1480-1495. [IV./8.]

2-105   Konjunkturtheorie im Zeichen der Globalisierung, in: WISU, 32. Jg. 2003, S. 546–556. [IV./2.]

2-106  „Step cycles“ als Ausgangspunkte von evolutionsökonomischen Konjunkturerklärungen, <im Druck> [IV./3.]

2-107  Selbststeuerung der demographischen Entwicklung? Zu den bevölkerungspolitischen Aufgaben der Bundesregierung, in: U. Heilemann u. K. D. Henke (Hrsg., 2003): Was ist zu tun? Wirtschaftspolitische Agenda für die Legislaturperiode 2002 bis 2006, Berlin, S. 143-154, Nachdruck in 1-23, S. 114-130. [I./4.]

2-108  Statistische Adäquation bei Fortentwicklung der makroökonomischen Wirtschaftstheorie, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Bd. 224, Jg. 2004, Heft 5, S. 612-625.

2-109  Ursachen der demographischen Entwicklung in Deutschland und ihre Auswirkungen auf die Immobilienmärkte, Februar 2004, Referat von A. Wagner, S. 5-22.

2-110  Konvergierende oder divergierende Regionalentwicklungen? Ein Diskussionsbeitrag der Evolutorischen Ökonomik, in: K. H. Oppenländer (Hrsg., 2007): Regionen als Wachstumsmotor. Was leisten Cluster für Innovationen? Ludwigsburger Gespräch 2007, Ludwigsburg, S. 167 - 190.

2-111   Regionalökonomik: Konvergierende oder divergierende Regionalentwicklungen? Ein Diskussionsbeitrag der evolutorischen Ökonomik, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig, Diskussionsbeiträge, Nr. 63 vom  August 2007.

2-112  Regionalökonomik: Konvergierende oder divergierende Regionalentwicklungen?, in: Wirtschaftsdienst, 88. Jg. 2008, Heft 1, S. 46 - 54.

2-113  Die politischen Visionen großer Ökonomen. Gedanken zu einem Buch von Kurt W. Rothschild, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Bd. 227, Jg. 2007, Heft 2, S. 209 - 214.

2-114  Das Günther-Paradoxon. Ein Fall bevölkerungsbedingter Arbeitslosigkeit, in:  WISU, 37. Jg. 2008, S. 1699 - 1705.

2-115  Orthodoxe und heterodoxe Bevölkerungsökonomik, in: U. Heilemann (Hrsg., 2010): Demographischer Wandel in Deutschland - Befunde und Antworten am 25. Februar 2009 in Leipzig, Berlin, S. 22-38.

2-116  Makroökonomik mit ungültigen Definitionsgleichungen,  in:  A. Wagner  (Hrsg., 2009):  Empirische Wirtschaftsforschung heute, Stuttgart, S. 129 - 147, (2. Aufl., Metropolis-Verlag, Marburg, 2011).

2-117   Einige Bemerkungen zu F. Beckenbach u. a. "Innovation and regional growth", Ausschuß für Evolutorische Ökonomik vom 10. bis 12. Juli 2008, im Druck.

2-118  Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (Hrsg., 2007): Bericht zur technologischen Leistungsfähigkeit Deutschlands 2007, Berlin. Einige Bemerkungen zur Thematik dieses Berichts, 2008, im Druck.

2-119   Fortgeschrittene Evolutorische Ökonomik, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Bd. 231, Jg. 2011, Heft 2, S. 304-313.

2-120 Vorwort (mit Harald Enke), in: H. Enke, A. Wagner (Hrsg., 2012): Zur Zukunft des Wettbewerbs. In memoriam Karl Brandt (1923-2010) und Alfred E. Ott (1929-1994), Metropolis-Verlag, Marburg, S. VII-XV.

2-121 Evolutorische Märkte und Wettbewerbsänderungen nach Alfred E. Ott, in: H. Enke, A. Wagner (Hrsg., 2012): Zur Zukunft des Wettbewerbs. In memoriam Karl Brandt (1923-2010) und Alfred E. Ott (1929-1994), Metropolis-Verlag, Marburg, S. 79-99.

2-122 Dynamic Circular Flow Models with Innovations. Some Methodological Aspects of the Banking and Finance Crisis from the Point of View of Evolutionary Economics, in: G. Buenstorf, U. Cantner, H. Hanusch u. a. (Hrsg., 2013): The Two Sides of Innovation. Creation and Destruction in the Evolution of Capitalist Economies, Heidelberg u. a. O., S. 245-254.

2-123 Vorwort (mit Ullrich Heilemann), in: A. Wagner, U. Heilemann (Hrsg., 2012): Emlpirische Makroökonomik und mehr. Festschrift für Karl Heinrich Oppenländer zum 80. Geburtstag, Lucius & Lucius Verlag, Stuttgart, S. VII-IX.

2-124 Evolutionary Aspects of Population Econonomics, in: A. Wagner, U. Heilemann (Hrsg., 2012): Empirische Makroökonomik und mehr. Festschrift für Karl Heinrich Oppenländer zum 80. Geburtstag, Lucius & Lucius Verlag, Stuttgart, S. 247-258.

2-125 Evolutorische Makroökonomik und Standard-Makroökonomik. Einige methodische Anregungen für makroökonomische Analysen, in: J. Kromphardt (Hrsg., 2013): Weiterentwicklung der Keynes'schen Theorie und empirische Analysen, Marburg, S. 47-73.

2-126 Zu den Wollens- und Wissensgrundlagen wirtschaftlichen Handelns, in: K. Hirte, S. Thieme, W. O. Oetsch (Hrsg., 2014): Wissen! Welches Wissen? Zu Wahrheit, Theorien und Glauben sowie ökonomischen Theorien, Marburg, S. 113-132.

2-127 Methodologische Positionierung eines Makroökonomen, in: Chemnitzer Wirtschaftswissenschaftliche Gesellschaft (Hrsg., 2013): CWG-Dialog, 04/2013, S. 5-7.

2-128 Nachwort: Weitere volkswirtschaftliche Themen für angehende Manager, in: N. G. Mankiw, M. P. Taylor, A. Ashwin (2015): Volkswirtschaftslehre für Schule, Studium und Beruf (übersetzt von A. Wagner und M. Herrmann), Stuttgart, S. 477-495.

2-129  Ansatzpunkte Evolutionsökonomischer Verteilungstheorien, in: eine kleine Meta-Makroökonomik, S. 123-140 und in: Robustheit, Elastizität und Antifragilität, S. 173-190.

2.130 Vom Nutzen der Mathematik in der Ökonomik, in: Robustheit, Elastizität und Antifragilität, S. 191-207.

2-131 Bestmögliche Makrosteuerung einer Volkswirtschaft oder nur Antifragilität?, in: How to get and stay rich and happy, S. 199-209.

2-132  Orientierungen und Fehlorientierungen der deutschen Zuwanderungspolitik, in: Arbeitsmarktökonomik, S. 167-186.

2-133  Empirische Wirtschaftsforschung aus evolutionsökonomischer Perspektive, siehe 2-95 a.

2-134  Evolutorische Makroökonomik, in: C. Hermann-Pillath u. M. Lehmann-Waffenschmidt (Hrsg.): Handbuch Evolutorische Ökonomik, <im Druck>

2-135  Resilienzen als reversible Strukturbrüche? Methodologische Fragen zum BREXIT und zu anderen Schocks, in: CWG-Dialog, Chemnitzer Wirtschaftswissenschaftliche Gesellschaft e. V., 01/2017, S. 2-4.

2-136  Der Konsumentensektor in der Wirtschaftsentwicklung. Anmerkungen zu Ulrich Witt und Peter Swann, <Druck noch ungeklärt>

2-137  Das Volk in der Volkswirtschaftslehre, in: CWG-Dialog, Chemnitzer Wirtschaftswissen-schaftliche Gesellschaft e. V., 04/2017, S. 1-5.

2-138  Einige Anmerkungen zur geldwirtschaftlichen und güterwirtschaftlichen Evolution von Volkswirtschaften, <im Druck>