Volkswirtschaft und Politik

NEUERE BÜCHER:

  1. Adolf Wagner (2009): Mikroökonomik. Volkswirtschaftliche Strukturen I,     5. Aufl., Metropolis-Verlag, Marburg.
  2. Adolf Wagner (2009): Makroökonomik. Volkswirtschaftliche Strukturen II,   3. Aufl., Metropolis-Verlag, Marburg.
  3. Adolf Wagner (2009): Volkswirtschaft für jedermann. Die marktwirt-schaftliche Demokratie in Finanzkrisen und Globalisierung, 3. Aufl., Beck-Wirtschaftsberater im dtv, München.
  4. Adolf Wagner (Hrsg., 2011): Empirische Wirtschaftsforschung heute. Festschrift für Ullrich Heilemann, 2. Auflage, Metropolis-Verlag, Marburg.
  5. Paul Krugman, Robin Wells (2010): Volkswirtschaftslehre, Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart (Kapitel 30 bis 35).
  6. N. Gregory Mankiw, Marc P. Taylor (2016): Grundzüge der Volkswirtschaftslehre, 6. Aufl., Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart (mit Dr. Marco Herrmann, Prof. Christian Müller und anderen).
  7. Harald Enke, Adolf Wagner (Hrsg., 2012): Zur Zukunft des Wettbewerbs. In memoriam Karl Brandt (1923-2010) und Alfred E. Ott (1929-1994), Metropolis-Verlag, Marburg.
  8. Adolf Wagner (2012): Evolutorische Makroökonomik. Innovative Modifikationen zur Standardökonomik. Ein erster Versuch, Metropolis-Verlag, Marburg.
  9. Adolf Wagner, Ullrich Heilemann (Hrsg., 2012): Empirische Makroökonomik und mehr. Festschrift für Karl Heinrich Oppenländer zum 80. Geburtstag, Lucius & Lucius Verlag, Stuttgart.
  10. Adolf Wagner (2014): All you need is cash. Ein Wegweiser für die Ökonomie, 3. Aufl., Metropolis-Verlag, Marburg.
  11. Adolf Wagner (2014): How to get and stay rich and happy. Über Wohlstand, Wachstum und Verteilung. Bekanntes und Unbekanntes, Marburg.
  12. Adolf Wagner (2015): Arbeitsmarktökonomik. Ein Leitfaden für Führungsleute und Mitarbeiter. Der etwas andere Zugang, Marburg.
  13. Gregory N. Mankiw, Mark P. Taylor, Andrew Ashwin (2015): Volkswirtschaftslehre für Schule, Studium und Beruf (Business Economics, übersetzt von A. Wagner und M. Herrmann), Stuttgart.
  14. Adolf Wagner (2015): Eine kleine Meta-Makroökonomik. Das Wichtigste aus meiner Sicht zur Evolutorischen Makroökonomk, Metropolis-Verlag, Marburg.
  15. Adolf Wagner (2016): Marktformen, Verhaltensweisen und Spielregeln. Leichte Zugänge zur volkswirtschaftlichen Mikroökonomik, Metropolis-Verlag, Marburg
  16. Adolf Wagner (2016): Robustheit, Elastizität und Antifragilität einer Volkswirtschaft. Neue Akzente einer angewandten Wohlfahrtsökonomik, Metropolis-Verlag, Marburg.
  17. Adolf Wagner (2017): Skeptische Nationalökonomik. Von Schwierigkeiten mit Menschen, Bevölkerungen und Systemen. Zur guten Erinnerung an Kurt Rothschild (1914-2010) und Wolfgang Stützel (1925-1987), Marburg.
BEBENHAUSENER GESPRÄCHE (ALFRED-EUGEN-OTT-FORUM): An jedem 29. Oktober fanden die "Bebenhausener Gespräche" (oder das "Alfred-Eugen-Ott-Forum") statt. Zum Kreis gehört eine stattliche Anzahl von Schülern und Freunden des ehedem renommierten Tübinger Professors Dr. Alfred E. Ott (1929 - 1994), die sich in unterschiedlicher Besetzung zum Gedankenaustausch über wichtige wirtschaftspolitische Themen im Landgasthof "Hirsch" treffen. Die Teilnehmer sind Bank-, Industrie- und Verwaltungsleute sowie Professoren aller Arten von Hochschulen und nicht zuletzt die jungen Leute der Ott-Familie. Man gibt A. E. Ott als Mensch die Ehre, man fühlt sich seiner wissenschaftlichen Arbeitsweise verbunden, und man möchte in seinem Sinne fortwirken. Im Jahre 2014 wäre A. E. Ott 85 Jahre alt geworden; A. Wagner hat den 75. Geburtstag erreicht. Aus diesen Anlässen wurde am 1. 11. 2014 im Württemberger Hof in Rottenburg ein Schlußpunkt im Vorgehen bisheriger Art gesetzt. Von anderer Seite (z. B. von Dr. Eva Ott-Meier) werden die Treffen in ähnlicher Zusammensetzung und mit vergleichbarer Zielsetzung, allerdings an anderem Ort, fortgesetzt. 

WEITERE VORMERKUNGEN:
  • Auf der Suche nach dem Richtigen und dem Falschen. Nach rund 50 Jahren empirischer Wirtschaftsforschung.
  • Wirtschaftswissen vor 100 Jahren. Akzente und Betrachtungsweisen.
  • Großvater erzählt von guten und bösen Menschen.
  • Das Problem der optimalen Betriebs- und Unternehmensgröße. Zur Existenz von Increasing Returns to Scale
  • Vertikale Preisbildung und Preisbindung ein halbes Jahrhundert nach Alfred E. Ott (1929-1994)